Fotolia ©robert
Fotolia ©robert

 

 

Winter

Das Wasser steht für Ruhe und innere Einkehr, für Bewahrung

und Speicherung.

Element Wasser

ENTSTEHEN, WERDEN, WANDLUNG


Das Element Wasser ist die Basis für das Entstehen. Ihm zugeordnet sind die Nieren und die Blase. Die Nieren stehen nicht nur für Entgiftung. Sie sind auch Speicher der Lebensessenz (Ursprungs-Qi). Diese Essenz wird uns von unseren Eltern mitgegeben und verbraucht sich im Laufe unseres Lebens.

Daher ist es wichtig, immer wieder neues Qi aufzunehmen. So können die Nieren ihre Tätigkeit ausüben, den Körper erwärmen um Mark zu produzieren zur Bildung der Knochen, Zähne, Haare, Blut und Gehirn. Sind die Nieren stark, ist es auch die Blase. Niere und Blase sind das Zuhause für Willenskraft und Urvertrauen.

 

NIERENKRAFT

Der Mensch mit starker Nierenkraft hat eine gute Konstitution und Kondition, hat Urvertrauen, Mut und Selbstvertrauen, Ausdauer und gute Konzentrationsfähigkeit. Wir spüren bei ihm eine offene, charismatische Ausstrahlung. Es fällt ihm leicht, in die Stille zu gehen oder Verbindung mit der geistigen Welt aufzunehmen.

STÖRUNGEN

Ein Mensch mit einer Störung im Wasserelement hat oft Rückenschmerzen oder Probleme mit der Wirbelsäule. Er klagt über Müdigkeit, Vergesslichkeit und Kopfschmerzen. Er hat ein Problem mit Schlafstörungen, Herzklopfen, Trockenheit in Mund und Nase, schwitzt leicht und hat Hitzewallungen.
Bei diesem Menschen werden oft Mut und Freude vermisst. Häufig hat er ein Problem mit dem Selbstwertgefühl und handelt unüberlegt. Bei tiefer Störung sehen wir ein autoritäres Verhalten aufgrund von Unsicherheit und fehlendem Vertrauen zu sich selbst und anderen Menschen.

ZUORDNUNGEN


Richtung

Nord

 

Yin-Organ

Niere

Geschmack

salzig

 

Yang-Organ

Blase

Jahreszeit

Winter

 

Sinnesorgan

Ohr

Tageszeit

Nacht

 

Gewebe

Knochen

Farbe

schwarz

 

Körperflüssigkeit

Urin



© MONIKA KELLER  - Telefon 04770-1344 - info@qigong-monika-keller.de